TSV Windheim | TT-TiDaBi
70
archive,category,category-tt-tidabi,category-70,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

TT-TiDaBi

Wieder ließen wir ein Jahr ins Land ziehen ehe wir das beste Spiel ever wieder angingen … diesmal war es die achte Auflage von TiDaBi. An den Start gingen um 16 Uhr sechs Teams: Titelverteidiger Cucinas (Fritz und Milan) – die Gunga (Emmi und Luca)

kompletten Artikel lesen

Nach zweijähriger Pause (Gott weiß warum) starteten wir die siebte Auflage des besten Spieles seit Menschengedenken Der Herausforderung Ti(schtennis) Da(rt) Bi(erkopf) stellten sich heuer acht Mannschaften. Es traten an: Die Djelangos (Andy und Armin), Cucina (Fritz und Milan), die Grötschn (Dia und Käthe), die Legenden (Eggi und Frank), die

kompletten Artikel lesen

Die Sensation ist „endlich“ gelungen … nach 5 Jahren ununterbrochener Herschafft der Djelangos haben es endlich 7 Teams mit vereinten Kräften geschafft, die All-Time-Winner vom Thron zu stoßen. Hierfür wurde sogar extra ein Team aus Bad Rodach eingeflogen. Folgende Mannschaften hatten sich zum Sturm auf

kompletten Artikel lesen

Die mittlerweile fünfte Auflage des besten Spieles seit Menschengedenken Ti(schtennis) Da(rt) Bi(erkopf) wurde heuer von sechs 2er-Mannschaften bestritten. Es traten an: Die dreimaligen Titelträger Djelangos (Andy und Armin), Team Scherdel (Dia und Walder), die Invaliden (Frank Ehrlicher und Mario Raab aus Küps), die Geräte (Uwe

kompletten Artikel lesen

Die vierte Auflage des besten Spieles seit Menschengedenken Ti(schtennis) Da(rt) Bi(erkopf) wurde heuer von fünf 2er-Mannschaften bestritten. Es traten an: Die dreimaligen Titelträger Djelangos (Andy und Armin), Team Kütschmääh (Dia und Käthe), die Nobodys (Michi und Peter), die Grantler (Eggi und Vetter) sowie Team Rot-Weiß

kompletten Artikel lesen

Bereits zum dritten Male trafen sich 6 verrückte Pärchen, um dem besten Spiel seit Menschengedenken zu frönen … Ti(schtennis)Da(rt)Bi(erkopf). Und alle waren hinter den zweimaligen Siegern „Djelangos“ (Andy und Armin) her, die den Titel-Hattrick anstrebten. Nachmittags um 14 Uhr begann der Spaß. Beim TT-Doppel musste

kompletten Artikel lesen