TSV Windheim | Zweite mit Traumstart in der Bezirksoberliga
13369
post-template-default,single,single-post,postid-13369,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Zweite mit Traumstart in der Bezirksoberliga

Zweite mit Traumstart in der Bezirksoberliga

Ungläubig schütteln alle sechs Akteure der Zweiten während der Einkehr bei Armin den Kopf, denn keiner hatte damit gerechnet, dass der Saisonauftakt so laufen würde … 9:1 gewannen wir in Au. Zwar hatten wir auf einen knappen Sieg gehofft, aber dass die Luzie so abgeht, das war nicht im Traum zu erwarten.

Die Doppelaufstellung stellte sich zumindest nicht als verkehrt raus. Andy und Volker gewannen mit einer durchwachsenen Leistung 3:1, am Nebentisch führten Udo und Milan 2:0, ehe Feick/Seiz besser ins Spiel kamen und unsere Jungs etwas überdrehten. So ging das Ding noch 2:3 weg. Jörg und Michi ließen nix anbrennen. 2:1 für uns.

Vorne bezwang Udo Feick hauchdünn im Fünften und nach dem 3:1 Erfolg von Andy gegen Hammerlindl schien der Widerstand gebrochen. Milan konnte sich eine mäßige Leistung in den ersten vier Sätzen erlauben, bevor er im Fünften zeigte, was er drauf hat. Meister fand in Volker seinen Meister – die Rückhand schlug hässlich ein.

Hinten zeigte Michi eine konzentrierte und fast perfekte Leistung, gewann gegen Seiz 3:0 und Jörg erhöhte mit einem 3:0 im Schnelldurchgang auf 8:1.

Da ließ es sich für Andy relativ leicht spielen mit der Führung im Rücken. Gegen Feick zeigte er seine beste Leistung seit Jahren, gewann 3:1 und stellte damit den in der Höhe nie erwarteten 9:1 Auswärtssieg sicher!

Somit sind wie Spitzenreiter der Bezirksoberliga! Ist zwar ne Momentaufnahme, aber auch solche Momente darf man genießen :o)

Freitag geht´s nach Teuschnitz – mal sehen, ob da auch was geht!!!