TSV Windheim | Zweite mit sensationellem 8:8 gegen Au – KLASSENERHALT!!!
12232
post-template-default,single,single-post,postid-12232,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Zweite mit sensationellem 8:8 gegen Au – KLASSENERHALT!!!

Zweite mit sensationellem 8:8 gegen Au – KLASSENERHALT!!!

Die Zweite lieferte am Samstag ein Match gegen den Tabellenführer aus Au, das allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Es konnte sich keiner der Jungs erinnern, mal in irgendeinem Spiel vorher ein derartiges Comeback miterlebt zu haben!

Anfangs starteten wir mit unserem üblichen 1:2 Rückstand. Und dieses Mal mussten sogar die beiden Andy(i)s kämpfen, um nach 1:2 ihr Doppel noch heimzukriegen.

Andy musste anschließend dem starken Hammerlindl gratulieren und auch Michi gewann gegen Feick nur einen Satz.

In der Mitte dann ein Drama … Milan führte 2:0 und 6:2 gegen Murrmann, gab aber den 3. Satz noch ab. Im Fünften hatte er bei 10:8 bei eigenem Aufschlag zwei Matchbälle, die er nicht nutzen konnte (u.a. mit Fehlaufschlag). In der Verlängerung hatte er zwei weitere Matchbälle, verlor das Ding aber mit 18:16. Auch Andi hatte eigentlich alles im Griff, unterlag gegen Seiz aber 3:1. Bei 0:1 führte er im 2. Satz 10:5, verlor 12:10, gewann den dritten Durchgang und hatte auch im 4. Satz bei 10:9 Satzball – verlor aber wieder mit 12:10.

Somit stand es 1:6 und wir stellten uns gedanklich auf ein schnelles Spiel ein. Doch dann schlug erstmal das hintere Paarkreuz zu. Schnitz prügelte gegen Wenicker seine Vorhand gnadenlos rein, gewann 3:0 und auch Jörg spielte ein tolles Match nach 0:1 Rückstand, gewann 3:1 und fügte Meister die erst zweite Niederlage der Rückrunde zu.

Nochmals ein Ruck ging durch die Truppe als Andy gegen Feick mit 3:1 als Sieger vom Tisch ging. Neben gutem Returnspiel funzte auch seine Rückhand und mit dieser Sicherheit im Rücken wurde auch die Vorhand immer sicherer und er ließ Feick v.a. im 4. Satz keinerlei Chance. Michi gewann wie im ersten Einzel den ersten Satz, doch Hammerlindl war ziemlich unbeeindruckt und erhöhte auf 7:4 für Au.

Wer dann auf zwei Siege in der Mitte gesetzt hatte, war eigentlich unzurechnungsfähig. Milan hatte in Au keine Chance gegen Seiz und wenn man die Leistung von Murrmann im ersten Einzel gesehen hatte, konnte man auch Angst kriegen.

Doch die Jungs waren hoch konzentriert und zeigten ihre wohl besten Saisonleistungen. Erst fertigte Milan Seiz 3:0 ab. Durch sein starkes Aufschlagspiel gepaart mit aggressiven Returns ließ er Seiz nicht den Hauch einer Chance und verkürzte auf 5:7. Das 6:7 besorgte Andi, der konstant die Initiative gegen Murrmann übernahm, diesen mit seiner Noppe nach Belieben beherrschte und ebenfalls 3:0 gewann. Damit waren wir wieder im Geschäft!

Schnitz verlor gegen Meister nach 9:7 Führung zwar noch den 1. Satz, doch die Vorhand-Maschine kam in den folgenden drei Sätzen immer mehr auf Touren, gewann mit einer konzentrierten Leistung 3:1 und glich zum 7:7 aus. Jörg war ebenfalls hoch motiviert, kramte sensationell Bälle hinten raus, griff aber auch sicher gegen Wenicker an und brachte uns mit einem 3:0 mit 8:7 in Führung … das Geschrei war groß in der Arena.

In einem höchst unterhaltsamen Schlussdoppel lieferten sich die vier Jungs am Tisch teilweise überragende Ballwechsel. Die Andy(i)s glichen ein 0:1 und 1:2 jeweils aus, verloren aber den Entscheidungssatz hauchdünn mit 11:9 gegen Feick/Seiz, so dass das im Nachhinein gerechte 8:8 zu Buche stand.

Ein Wahnsinnsspiel – mit dem Nebeneffekt, dass wir auch kommende Saison Bezirksliga spielen, da der Klassenerhalt vorzeitig perfekt gemacht wurde. Wir können also jetzt wieder Richtung Bezirk für die kommende Saison schauen – s. Beitragsbild ;o)

In der 3. Halbzeit wurde aufgetischt! Es gab selbst zubereitete Pizza, italienischen Salat, Tomate mit Mozzarella und zum Nachtisch „kalorienarme“ Spaghetti-Creme mit Erdbeersoße.

Lecker wars!!!