TSV Windheim | Zweite holt 8:8 gegen Rehau – Vierte schafft Klassenerhalt
9140
post-template-default,single,single-post,postid-9140,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Zweite holt 8:8 gegen Rehau – Vierte schafft Klassenerhalt

Zweite holt 8:8 gegen Rehau – Vierte schafft Klassenerhalt

Einen extrem wichtigen Punkt gegen den Tabellenführer erkämpfte die Zweite im Spiel gegen Rehau. Das 8:8 dürfte den Klassenerhalt zu 99% sichergestellt haben. Zwei gewonnene Doppel zu Beginn legten den Grundstein für den Erfolg. Vorne gewannen Andy und Schnitz gegen den Noppenjungen Peckelhoff, die wieder starke Mitte steuerte drei Punkte zum Unentschieden bei und Peter machte beim Stand von 7:7 den wichtigen 8. Punkt. Jetzt muss im letzten Spiel schon alles gegen uns laufen, damit wir noch auf den Relegationsplatz kommen können.
Den Klassenerhalt hat auch die Vierte unter Dach und Fach gebracht. Gegen Marienroth II schafften die Jungs um Mannschaftsführer Dieter ein 9:4 und spielen damit auch nächstes Jahr in der Kreisliga III West. Herzlichen Glückwunsch! Entscheidend war auch hier die Doppelstärke, da alle drei Doppel gewonnen wurden.
Dass die Dritte auch noch gewinnen kann, zeigten sie im Spiel gegen Haßlach, wo Eggi & Co. nochmal ein 9:6 einfuhren.
Am Montag unterlagen die Mädchen mit 2:8 in Steinberg und dienstags die Vierte mit 0:9 in Reichenbach II, ehe die Fünfte am Donnerstag mit 1:9 die Segel gegen Steinberg III streichen musste.