TSV Windheim | Zweite fegt im Auftaktspiel der Bezirksliga Au mit 9:2 aus der TSV-Arena
10302
post-template-default,single,single-post,postid-10302,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Zweite fegt im Auftaktspiel der Bezirksliga Au mit 9:2 aus der TSV-Arena

Zweite fegt im Auftaktspiel der Bezirksliga Au mit 9:2 aus der TSV-Arena

Einen sensationellen Start in die neue Saison der Bezirksliga III KC/Hof hatte unsere zweite Mannschaft. Im Derby gegen den favorisierten TTC Au konnte man – wenn es gut läuft – auf einen knappen Sieg des TSV spekulieren.
Doch was sich am Samstag, 13.09. in der TSV-Arena abspielte, lässt sich nur schwer beschreiben …
Anfangs durfte man wohl zwei Doppel einplanen. Schnitz und Dave als auch die „Bax-Jungs“ siegten relativ souverän, doch auch Jörg und Fiff zogen sich gegen das Spitzendoppel Feick/Seitz achtbar aus der Affäre. Im Einzel brannten unsere Jungs dann ein Feuerwerk ab.
Schnitz pumpte wie ein Maikäfer, war zeitweise nicht rot, sondern leicht blau, und rang Seitz – wohl auch aufgrund seines intensiven Trainings in den letzten Wochen ;o) – mit 3:1 nieder. In Galaform präsentierte sich Jörg, der Feick mit 3:1 vom Tisch schoss. Die Leistung ist umso höher einzuschätzen, da Feick 147 Punkte mehr auf seinem TTR-Konto hat!
In der Mitte schlug Andy Stengel ebenfalls mit 3:1 und Dave präsentierte sich im Noppenduell mit Meister von seiner gewohnt ruhigen Seite und baute mit einem 3:1 Erfolg den Vorsprung auf 6:1 aus.
Hinten ließen sich Michi und Fiff ebenfalls nicht lumpen und stellten mit zwei sicheren Erfolgen den 8:1 Zwischenstand her.
Schnitz musste dann Feick den Vortritt lassen, doch Jörg machte mit einer wiederum herausragenden Leistung und einem 3:1 gegen Seitz den umjubelnden Heimsieg mit 9:2 perfekt.
Glückwunsch Jungs … darauf lässt sich aufbauen! Ach ja … fast vergessen: Spitzenreiter Spitzenreiter hey hey