TSV Windheim | Wochenbericht KW3 und Erste gewinnt in Hof
12916
post-template-default,single,single-post,postid-12916,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Wochenbericht KW3 und Erste gewinnt in Hof

Wochenbericht KW3 und Erste gewinnt in Hof

Am Donnerstag war Derby angesagt – die Fünfte musste in Steinbach antreten. Die Jungs sind aber ziemliche Füchse … denn erst „ließen“ sie Steinbach 9:0 gewinnen, um am nächsten Tag die beiden Punkte trotzdem gutgeschrieben zu bekommen. Der SCR hatte die Doppel nämlich falsch aufgestellt.

Freitag gewann die zweite Jugend mit Emil, Jan, Jannis und Anne Langenau II mit 8:0 – Glückwunsch Mädel und Jungs!

Die Damen II ließen gegen Kronach drei beim ebenfalls 8:0 auch nichts anbrennen und sind damit weiter auf Platz 1.

Die Herren IV besiegten die „Öbberhüdd“ mit 9:5 – beste Punktesammler waren Luca, Thomas und Frank mit je zwei Einzelerfolgen.  Die weiteren Zähler machten Walder/Dieter und Frank/Andi im Doppel sowie Dieter im Einzel, der nichts verlernt hat!

Samstag gewannen die Mädchen II im Vereinsduell gegen die Mädchen III mit 6:0. Ein knappe 6:8 Niederlage musste die Jugend gegen Nagel einstecken. Nico mit drei Einzeln, Philipp mit zwei und zusammen im Doppel waren die Punkte für den TSV.

Mit einem 9:4 Erfolg im Gepäck kam die Erste vom Auswärtsspiel in Hof zurück.

Der Grundstein für den Sieg wurde in den drei Doppeln gelegt, die die Jungs alle Partien für sich entscheiden konnten. Hervorzuheben sind Dia und Patrick, die erneut ein starkes Doppel 1 bezwangen, dieses mal hauchdünn mit 10:12, 13:11, 13:11 und 12:10.

Fritz musste dann dem Topmann der Liga, Cirpaci-Szanto, nach drei Sätzen zum Sieg gratulieren , ließ dabei aber im dritten Satz eine 10:7 Führung liegen. Besser machte es Steff, der gegen Schindler einen 0:2 Rückstand aufholte, zum 2:2 ausglich und im fünften Satz nervenstark nach 6:8 Rückstand noch 11:9 gewann.

Dann kam die derzeit bärenstarke Mitte des TSV zum Einsatz. Erst bezwang Patrick mit seinem variablen Spiel Rill und schließlich legte Dia mit einem 3:0 Erfolg gegen Heger nach, der mit dem Noppensiel von Dia nicht zurechtkam. Zwischenstand somit 6:1 für den TSV.

Doch Hof gab sich noch nicht auf. Schaller gewann gegen Volker in drei knappen Sätzen und Armin hatte gegen Neumann bei 2:0 Satzführung eigentlich alles im Griff. Nach verlorenem dritten Durchgang hatte er im vierten Satz Matchbälle, die er nicht nutzen konnte und auch der Entscheidungssatz ging hauchdünn mit 12:10 nach Hof.

Als dann auch noch Steff in einem sehenswerten Spiel knapp gegen Cirpaci-Szanto in vier Sätzen unterlag, hieß es nur noch 6:4 für den TSV. Nichts anbrennen ließ aber Fritz, der Schindler mit seinem Mix aus Noppen und Vorhandschuss sicher mit 3:0 bezwang.

Dia brauchte einen Satz, um sich auf das Spiel von Rill einzustellen, variierte dann geschickt seine Bälle und siegte letztendlich ungefährdet mit 3:1. Den Deckel auf den 9:4 Sieg machte Patrick. Nachdem er den ersten Satz trotz ständigem Rückstand noch geklaut hatte, vergab er im zweiten Durchgang eine 8:4 Führung und verlor auch Satz drei. Doch Patrick blieb konzentriert und kämpfte Heger noch mit 11:8 und 11:7 in fünf Sätzen nieder.

Samstag gab es dann noch frohe Kunde aus Kronach … die Turnerschaftler kämpften Altenkunstadt mit 9:6 nieder, so dass unsere Jungs jetzt zwei Punkte Vorsprung haben … läuft!