TSV Windheim | Wochenbericht KW 43
14462
post-template-default,single,single-post,postid-14462,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Wochenbericht KW 43

Wochenbericht KW 43

Donnerstag war die Jugend 2 in Kleintettau zu Gast. Jannis, Emil und Anne ließen dabei beim 7:2 Auswärtssieg so gar nichts anbrennen – stark!

Freitag waren die Damen 1, die Vierte und die Zweite im Einsatz.

Die Damen hatten es mit Steinberg zu tun und traten mit Claudia, Anja und Heidi an. Am Ende stand es 2:7, wobei Anja beide Punkte für den TSV verbuchte.

Die Vierte wollte trotz des Fehlens von Uwe in Au was mitnehmen und es ging auch gut los, da Andi den Spitzenmann der Gastgeber in drei Sätzen alt aussehen ließ. Dann folgten jedoch vier Niederlagen am Stück, so dass es nicht rosig aussah. Doch Eggi, Thomas und nochmals Andi brachten uns auf 3:4 heran. In der Mitte unterlagen Schorsch und Benni, so dass maximal noch ein Unentschieden möglich war. Die Hoffnung hielt Eggi mit seinem zweiten Sieg aufrecht, doch Grossi unterlag relativ deutlich, so dass die unglückliche 5:7 Niederlage perfekt war. Kopf hoch Männer!

Die Zweite war beim „Lieblingsgegner“ Rugendorf aufgerufen, endlich zu punkten. Doch die Hoffnung wurde anfangs getrübt, da die Rugendorfer erstmals Puzik aufboten, der letztes Jahr noch Verbandsliga gespielt hat. Dementsprechend gingen die Rugendorfer auch 1:0 in Führung, Andy verlor in drei Sätzen. Doch Udo glich mit einem Sieg gegen Zrenner aus; sowohl Jörg (gegen Hübner) als auch Milan (gegen Türk) spielten das, was sie können und erhöhten für uns auf 3:1. Hinten sah Luca bei 2:0 Führung wie der sichere Sieger aus, hatte aber in Satz 4 (13:15) und 5 (9:11) nicht das Glück auf seiner Seite. Michl setzte die Noppe ein und brachte uns nach drei Sätzen mit 4:2 in Front.

Vorne verlor Udo in drei Durchgängen, doch Andy schlug erstmals Zrenner und holte dabei im ersten Satz einen 6:10 Rückstand auf – 5:3 für uns. Milan legte gegen Hübner nach und auch Jörg hatte bis 2:1 alles im Griff, verlor aber noch im Entscheidungssatz. Doch auf die Jungs hinten war Verlass. Michl spielte abermals bärenstark und holte schon mal den wichtigen siebten Punkt. Luca machte es diesmal anders rum – er gab Satz 1 und 2 ab, um dann im Fünften „sicher“ 11:9 zu gewinnen. 8:4 für uns – wichtiger Auswärtssieg, geschlossene Mannschaftsleistung, stark Jungs!

Am Sonntag verlor die Jugend 1 mit Philipp, Jan und Max mit 2:4 im Pokal gegen Ebersdorf, wobei Philipp beide Punkte machte.