TSV Windheim | Wochenbericht KW 40
14426
post-template-default,single,single-post,postid-14426,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Wochenbericht KW 40

Wochenbericht KW 40

Am Dienstag unterlagen die Damen 1 in der Besetzung Heidi, Melli (Löffler) und Leonie in Kronach mit 1:8. Den Ehrenpunkt machte Melli.

Donnerstag war unsere Jugend 2 im Pokal in Alexanderhütte mit 6:0 erfolgreich. Paul, Anne und Emil gaben dabei keinen Satz ab – bärenstark!

Weiter ging´s für die 2. Jugend gleich am Freitag zum Auswärtsspiel in Langenau. Auch hier fuhren die Jungs einen ungefährdeten 8:1 Erfolg nach Hause. Dabei trugen sich alle Akteure – Marlon, Emil, Jannis und Leon – in die Siegerliste ein. Weiter so!

Auch die Damen 1 waren Freitag schon wieder am Start. Alex und die beiden Mellis mussten sich Fischbach mit 1:8 geschlagen geben. Den Punkt machte dieses Mal Melli Neubauer.

Die Herren 3 haben ihr Punktekonto ausgeglichen. Am Freitag trat Regnitzlosau nicht an und so gingen die Punkte kampflos an Luca & Co.

Samstag früh war die Jugend 1 daheim gegen Marktleuthen im Einsatz. Am Ende stand ein unglückliches 5:7 zu Buche. Die Punkte machten Philipp (2), Luca, Jan und Max. Jan und Luca verloren beide noch knapp im 5. Satz, so dass durchaus ein Sieg drin gewesen wäre.

Die Damen 2 mit Anja, Melli (Löffler) und Linda unterlagen am frühen Samstagabend mit 0:9 gegen Fischbach.

Abends griff dann die Vierte erstmals ins Geschehen ein. Auf dem Programm stand das schwere Auswärtsspiel in Langenau. Eggi fehlte, dafür lief Grossi mit auf. Vorne teilte man sich die Punkte, da Andi unterlag, aber Thomas nervenstark gegen Klemm das Ding mit 13:11 im Fünften heimfuhr. Nach zwei Niederlagen in der Mitte, glichen die Jungs auf 3:3 aus, da erst Grossi im Fünften mit 12:10 gewann und auch Benny mit einem 5-Satz-Sieg erfolgreich war.

Dann schlug erneut die Stunde von Thomas, der dem Noppenspieler Vetter fast eine Lehrstunde erteilte, in vier Sätzen gewann und uns erstmals in Führung brachte. Langenau kam aber mit zwei Erfolgen zurück, ehe Uwe ebenfalls in fünf Durchgängen den 5:5 Ausgleich besorgte. Benny unterlag zwar 0:3, davon aber zweimal in der Verlängerung, so dass Grossi Druck hatte. Doch auch er ließ sich nicht beeindrucken, zog sein Spiel durch und sicherte mit seinem zweiten Erfolg den 6:6 Ausgleich. Großes Tennis Männer!!!