TSV Windheim | Wochenbericht KW 4 – Zweite on Fire!
12920
post-template-default,single,single-post,postid-12920,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Wochenbericht KW 4 – Zweite on Fire!

Wochenbericht KW 4 – Zweite on Fire!

Donnerstag unterlag die Vierte in Teuschnitz knapp mit 6:9. Ungeschlagen im Einzel blieben Luca und Thomas, die weiteren Punkte machten Walder und Dieter im Doppel sowie Andi im Einzel.

Freitag besiegten unsere Damen 1 in der Bezirksliga den SV Fischbach mit 8:3, festigen damit ihren vierten Platz und haben lediglich zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer aus Berg.

Samstag bezwangen unsere Mädchen 1 die in der Tabelle deutlich vor ihnen liegenden Bad Rodacherinnen auswärts mit 6:3. Dabei punkteten alle drei Mädels: Leonie und Lisa jeweils zweimal im Einzel und zusammen im Doppel und Annika nochmals im Einzel. Damit sind unsere Mädels runter von den Abstiegsrängen – Glückwunsch und weiter so!!!

Die Mädchen 3 erkämpften sich zuhause ein 5:5 gegen Mainleus. Das Doppel brachten Laura und Emely knapp mit 3:2 nach Hause, die weiteren Zähler machten je 2x Laura und Emely im Einzel – Respekt!!!

Die Jugend unterlag in Haig denkbar knapp mit 8:5. Die Punkte machten Philipp und Josuah im Doppel sowie Nico mit zwei Einzelerfolgen, Erik und Philipp gewannen je einmal.

Abends stand das Spitzenspiel in der B3 auf dem Programm. Die Zweite hatte den Tabellenführer aus Rothenkirchen zu Gast – dabei war verlieren verboten, wenn wir noch ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden wollten, da Roki einen Verlustpunkt besser stand als wir.

Die Doppel gingen gut los – 2:1 für uns. Vorne vergab Udo einen Matchball gegen David Scherbel und verlor knapp mit 12:14 im Fünften. Andy brauchte einen Satz, um sich auf Reinhardt einzustellen, dann brannte nichts mehr an. In der Mitte unterlag Milan nach 1:0 Führung noch 1:3 gegen Girke, doch Michi prügelte gegen Eber auf alles drauf, was sich bewegte und bezwang diesen mit 3:0.

Dann kamen zwei Big Points zum 6:3: Erst siegte Jörg gegen Rüdiger Scherbel mit 3:0 (im dritten Satz holte er einen 6:10 Rückstand auf) und Andi machte ein sensationelles Spiel gegen Hammerschmidt. Er führte 2:0, musste das 2:2 hinnehmen, übernahm im Fünften aber wieder die Initiative und gewann mit 3:2.

Vorne dann dasselbe Spiel. Udo gewann 3:1 gegen Reinhardt und Andy musste dem sehr gut aufgelegten David Scherbel zum Sieg gratulieren – 8:4 für uns. Milan gewann zwar den ersten Satz gegen Eber, die folgenden drei Durchgänge gab er aber ab. Michi war hoch motiviert und lieferte sich mit Girke fantastische Ballwechsel. 3:0 hieß es am Ende wieder für Michi, der seinen zweiten bärenstarken Auftritt mit einem deutlichen Erfolg krönte.

Jörg verlor anschließend sein erstes Einzel in der Saison gegen einen guten Hammerschmidt, doch Andi machte den Deckel drauf: In drei knappen Sätzen bezwang er Rüdiger Scherbel und machte so unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer den 9:6 Heimsieg perfekt!

Damit sind wir wieder im Geschäft um die Meisterschaft – wenn wir diese Leistung konservieren können, dann ist uns nicht bange für die kommenden Spiele!