TSV Windheim | Wochenbericht KW 37 – Dritte setzt Duftmarke
13970
post-template-default,single,single-post,postid-13970,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Wochenbericht KW 37 – Dritte setzt Duftmarke

Wochenbericht KW 37 – Dritte setzt Duftmarke

Bild von Hans Franz

Nach drei Pokalspielen – die Vierte (Uwe, Andi, Philipp) gewann nach großem Kampf mit 4:3 gegen Neufang 2, die Fünfte unterlag gegen Reichenbach 2 mit 0:4 und die Dritte siegte gegen Steinbach 2 mit 4:0 – fanden am vergangenen Wochenende die ersten Saisonspiele statt.

Dabei kam es in der Arena nicht nur zum vereinsinternen Duell der Damen 2 gegen die Damen 1, sondern auch zum Duell Mutter – Tochter :o). Melli Löffler traf nämlich auf Leonie und behielt noch knapp im 5. Satz die Oberhand. Das war aber auch der einzige Punkt, denn neben Leonie machten Claudia und Melli Neubauer relativ kurzen Prozess und gewannen 9:1 gegen Anja, Christin und Melli.

Die Fünfte unterlag in Neuses 3 ohne Frank mit 2:9 – die Punkte machten Dieter und Jürgen im Doppel sowie Dieter im Einzel.

Freitag startete auch die Dritte in das Abenteuer Bezirksklasse A. Gegen den Mitaufsteiger Langenau hatten Schnitz & Co. letztes Jahr nach einem 9:5 Auswärtssieg den vorzeitigen Aufstieg perfekt gemacht. Dass sich in der Zwischenzeit einiges getan hat, konnte man am Endergebnis ablesen: 9:3 hieß es am Ende für unsere Jungs, die damit eine Duftmarke gesetzt haben und weiter gewillt sind, in der Liga fette Beute zu machen.

Hervorzuheben ist Leitwolf Schnitz, der zusammen mit Michi das Doppel gewann und im vorderen Paarkreuz bei seinen zwei Aufritten so gar nix anbrennen ließ. Weiter so Jungs!