TSV Windheim | Vierte mit Unentschieden – Fünfte marschiert
14720
post-template-default,single,single-post,postid-14720,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Vierte mit Unentschieden – Fünfte marschiert

Vierte mit Unentschieden – Fünfte marschiert

Die Fünfte marschiert weiter in der Bezirksklasse D und hat sich nach einem erneut makellosen Spiel wieder an die Tabellenspitze gesetzt. 10:0 gewannen, Frank, Grossi, Lukas und Dieter im Derby gegen Steinbach 3 und schraubten ihr Punktekonto auf 8:0 Zähler. Immer weitermachen Jungs!

Ein Monsterspiel machte die Vierte, die ebenso wie der Gegner Langau 8:0 Punkte hatte, am Freitag in der Arena.

Zu Beginn sah es gar nicht gut aus – alle drei Doppel wurden trotz 2:0 bzw. 2:1 Führungen noch im Entscheidungssatz verloren, dabei unterlagen Luca und Thomas sowie Georg und Benni jeweils hauchdünn mit 10:12 im Entscheidungssatz. Vorne dasselbe Drama – Luca führte 2:0 und verlor noch 9 im Fünften und als auch Thomas unterlag, stand es 0:5 und alle stellten sich auf einen kurzen Spieleabend ein. Doch weit gefehlt – unsere beiden Haudegen Georg und Eggi leiteten die Wende ein. Beide gewannen jeweils hauchdünn mit 13:11 bzw. 14:12 im Fünften. Als aber hinten Benni und Lukas relativ problemlos nachlegten und auch noch Luca vorn sicher gewann, war der Ausgleich zum 5:5 hergestellt.

Thomas verlor, Georg gewann, Eggi verlor – 7:6 für Langenau. Doch unsere beiden Experten im hinteren Paarkreuz – Benni und Lukas – ließen wieder nichts anbrennen und brachten uns erstmals in Front – wir führten 8:7. Im Schlussdoppel egalisierten Luca und Thomas zwar eine 0:2 Satzführung, doch im Entscheidungssatz ging ihnen die Luft aus und so trennte man sich nach einem packenden Spiel unentschieden 8:8.