TSV Windheim | Senioren werden Kreis-/Herbstmeister und Gesamtsieger
11902
post-template-default,single,single-post,postid-11902,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Senioren werden Kreis-/Herbstmeister und Gesamtsieger

Senioren werden Kreis-/Herbstmeister und Gesamtsieger

Am WE 17.09/18.09. waren neun Schergen des TSV unterwegs, um sich mit anderen Senioren zu messen.

Eggi, Jörg und Andy stellten sich Samstag der Herausforderung der Landesliga Nord bei den Kleeblättern in Fürth. Drei Spiele standen auf dem Programm in der 6er Liga. Zuerst traf man auf Burgfarnbach, die man mit 4:1 sicher im Griff hatte. Andy 2, Jörg 1, 1 Doppel – lediglich Eggi musste passen.

Im zweiten Spiel ging es ums Prestige … wir mussten gegen die Stooodt ran, die mit Wolfi, Bernd und Hans-Jürgen eigentlich favorisiert waren. Wir gingen bei der Aufstellung aufs Ganze und das zahlte sich aus. Jörg verlor zwar anfangs gegen Wolfi 1:3, doch Andy hatte Bernd im Griff und Eggi fertigte in überragender Manier Hans-Jürgen 3:0 ab. Im Doppel ließen Jörg und Andy aber gar nichts anbrennen und brachten uns mit einem sicheren 3:0 mit 3:1 in Front. Andy traf dann auf Wolfi, den er eigentlich 3:1 hätte schlagen müssen – ein 8:4 bei 2:1 Führung reichte aber nicht … es ging in den Fünften, wo Andy 6:9 hinten lag, aber mit weiter aggressiven Spiel das Ding noch hauchdünn mit 12:10 heimbrachte und damit den 4:1 Sieg sicher stellte.

Im letzten Spiel fertigten wir Forth ebenfalls mit 4:1 ab und setzten uns damit an die Tabellenspitze vor Greuther Fürth, die ebenfalls kein Spiel verloren … Mitte Januar folgen dann die letzten beiden Spiele, die wir natürlich erfolgreich gestalten wollen! Aber erstmal genießen wir den Herbstmeistertitel :o)

Sonntag starteten Dia, Armin und Fritz in der Arena in der Bayernliga, während Udo, Winz und Thomas in Teuschnitz ebenfalls Bayernliga spielten, hier jedoch Ü50.

Gegen Niedernberg aus Unterfranken gewannen Dia & Co. mit 4:1 – Armin verlor ein Einzel, gegen die Hütte – hier ging´s um den Kreismeistertitel des TT-Kreis Kronach – gingen sie ebenfalls als Sieger durchs Ziel. 4:1 stand es am Ende für uns. Zwar hatte Käthe anfangs Armin im Griff, aber Dia gegen Klaus und Fritz gegen San gaben ebenfalls keinen Satz ab. Im Doppel siegten Dia und Armin in drei knappen Sätzen gegen Klaus und San. Den Schlusspunkt setzte Dia, der trotz 2:0 Führung gegen Käthe noch in den Fünften musste, da aber mit 11:7 die Oberhand behielt und so das Ding heim fuhr. Gegen Hösbach ließen die Jungs gar nichts anbrennen und gewannen mit 4:0

Im letzten Spiel des Tages traf man auf den Landesligisten Altenkunstadt. 3:1 stand es nach dem Doppel und die Überraschung war zum Greifen nahe. Armin hatte zwar gegen Hurina verloren, aber dafür gewannen Dia gegen Zeller, Fritz gegen Krug und das Doppel Armin/Dia hielt Hurina/Fischbach nieder. Doch Altenkunstadt gewann noch 4:3, da Hurina auch Dia bezwang, Armin gegen Krug verlor und Zeller gegen Fritz hauchdünn in fünf Sätzen gewann.

Trotzdem reichte die knappe Niederlage, um die Bayernliga zu gewinnen, da Altenkunstadt zuvor gegen Niedernberg mit 4:3 unterlegen war. Somit waren unsere Jungs zwei Sätze besser und fuhren den Gesamtsieg in der Bayernliga ein.

In Teuschnitz kamen Udo, Winz und Thomas anfangs gegen den BSV Bayreuth, die mit einer Oberfrankenliga-Mannschaft antraten, mit 0:4 unter die Räder. Danach folgte ein 1:4 gegen Hörstein. Hier machte Udo den Ehrenpunkt für unsere tapfer kämpfenden Jungs. Gegen die starken Hösbacher (mit Landesliga-Akteuren) ging´s ebenfalls 0:4 aus und im letzten Spiel gegen Stein besorgte wiederum Udo den Punkt beim 1:4. Es war wohl ein ganz lustiger Tag und zumindest konnten sie sagen, dass alle Drei was dazu gelernt hatten ;o)

Hier noch ein paar Impressionen: