TSV Windheim | Pokalfinale 2014 verloren – ein Resumee
9095
post-template-default,single,single-post,postid-9095,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Pokalfinale 2014 verloren – ein Resumee

Pokalfinale 2014 verloren – ein Resumee

Unter keinem guten Stern stand das Pokalfinale unserer Ersten zuhause in der Arena. Da Steff wegen Krankenhaus-Aufenthalt von Babsi nicht mitwirken konnte, waren unsere eh schon geringen Chancen gegen die favorisierte Truppe aus Eggolsheim nochmal gesunken. Vor über 100 Zuschauern in der gut gefüllten Arena traten Fritz, Dia und Armin trotzdem an, um die Sensation zu schaffen. Fritz zeigte gegen den Tschechen Brandtl zu Beginn einen bärenstarken Auftritt, besiegte diesen mit 3:1 und brachte uns mit 1:0 in Front. Armin hatte dann gegen Trautmann wenig zu bestellen und auch Dia kam mit den Aufschlägen des anderen Tschechen Danes nicht zurecht und verlor 0:3. Fritz war gegen Trautmann im ersten und dritten Durchgang (10:12, 9:11) nahe dran, einen Satz für sich zu entscheiden, aber auch hier zeigte Trautmann wenig Nerven und besorgte den 3:1 Zwischenstand. Auf 4:1 erhöhte anschließend Brandtl gegen Dia, der bei 1:2 Satzrückstand drei Satzbälle leider nicht nutzen konnte. Den 5:1 Erfolg machte dann Danes gegen Armin perfekt. Nichtsdestotrotz lassen wir uns nicht unterkriegen und versuchen auch im nächsten Jahr wieder, den Pott nach Windheim zu holen.

Nachzutragen bleiben noch die anderen Ergebnisse: Damen Kreis: TV Konradsreuth II – TV Marktgraitz 5:1 – Damen Bezirk: TSV Teuschnitz – TSV Unterlauter 5:4 – Herren Kreis: TSV Coburg – Scheuerfeld – SV Meilschnitz 5:1 – Herren Verband: TTC Tiefenlauter – TTC Rugendorf 5:2

Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung und eine tolle Werbung für den Verein und die TSV-Arena. Von allen Beteiligten wurde uns für die Organisation Lob ausgesprochen.

Ein Dank geht an alle Helfer, die zum reibungslosen Ablauf beigetragen haben!!!