TSV Windheim | Erste unterliegt deutlich gegen Tiefenlauter
11566
page-template-default,page,page-id-11566,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Erste unterliegt deutlich gegen Tiefenlauter

Eine herbe Niederlage muss die Erste verkraften. Mit 9:2 unterlagen sie gegen Tiefenlauter II.

In den doppeln begann es mäßig. Steff und Fritz verloren nach gewonnenem 1. Satz die beiden folgenden Durchgänge in der Verlängerung und gingen mit 1:3 vom Tisch. Auch Dia und Andy hätten besser abschneiden können. Sie bogen bei 0:2 einen 0:5 Rückstand im dritten Satz um, brachten aber eine 6:2 Führung im Vierten nicht über die Ziellinie und so lagen wir 0:2 hinten. Einen guten Auftritt zeigten aber anschließend Armin und Volker, die gegen Fuhrmann/Deffner sicher mit 3:1 gewannen.

Im vorderen Paarkreuz wurde Steff von Baca auf dem falschen Fuß erwischt und Dia verlor gegen Vesely ebenfalls mit 0:3. Auf 5:1 für seine Farben erhöhte Martin Deffner mit kompromisslosem Spiel gegen Fritz.

Armin zeigte im Aufeinandertreffen mit Müller eine famose Leistung, setzte diesen ständig unter Druck und besiegte ihn mit sicheren Topspins mit 3:1 und verkürzte für den TSV auf 2:5.

Volker war gegen Fuhrmann immer dabei, doch der Tiefenlauterer kramte etliche Bälle von hinten raus und ging nach drei Sätzen als Sieger vom Tisch. Andy spielte gegen Deffner jun. unter seinen Möglichkeiten und damit zog Tiefenlauter auf 7:2 davon.

Steff führte gegen Vesely mit 2:0 als der immer sicherer wurde, kaum noch Fehler machte und das Spiel noch knapp im fünften Satz gewann. Den Schlusspunkt setzte Baca, der gegen Dia mit aggressiven Spiel die Oberhand behielt und damit den deutlichen Sieg für sein Team einfuhr.