TSV Windheim | Erste im Pokalhalbfinale
12913
post-template-default,single,single-post,postid-12913,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Erste im Pokalhalbfinale

Erste im Pokalhalbfinale

Im Viertelfinale des Bezirkspokals traten unsere Jungs gegen den Ligakonkurrenten vom Post SV Bamberg in der Domstadt an.

Zu Beginn musste Dia gegen Schäfer an die Platte, der in der Liga im vorderen Paarkreuz agiert. Dia setzte sich mit aggressivem Spiel nach deutlich gewonnenem erstem Satz zweimal knapp mit 12:10 durch.

Steff entschied wie bereits im Saisonspiel das Duell gegen Lorek für sich. Auch hier gab es ein deutliches 3:0 für den TSV. Fritz deklassierte Raum in den ersten beiden Sätzen mit 11:1 und 11:3, der dritte Satz ging knapp mit 9:11 verloren. Im vierten Durchgang spielte unser Noppengott nochmals konzentriert weiter, setzte seine Vorhand ein und gewann abermals deutlich mit 11:4.

Im Doppel mussten Steff und Fritz anschließend Lorek/Schäfer zum Sieg gratulieren. 3:1 hieß es am Ende für die Bamberger, so dass Steff noch einmal ran musste. Doch auch hier ließ er beim 12:10, 11:5 und 11:2 gegen Schäfer nichts anbrennen, so dass der 4:1 Auswärtserfolg fest stand.

Damit haben sich die Jungs für das Halbfinale qualifiziert, wo sie gegen die Berg, die zwei Klassen tiefer angesiedelt sind, Favorit sind, so dass ein erneuter Einzug ins Bezirkspokalfinale gelingen sollte.