TSV Windheim | Erste im Pokalfinale
12926
post-template-default,single,single-post,postid-12926,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Erste im Pokalfinale

Erste im Pokalfinale

Im Halbfinale setzte sich unsere Jungs zwar erwartungsgemäß gegen die Bezirksliga III Mannschaft aus Berg durch, doch der Sieg war hart erkämpft.

Berg ging mit 1:0 in Führung, da sich Greim gegen Patrick mit seinem aggressiven Spiel mit 3:0 durchsetzte. Den Ausgleich besorgte Dia, der gegen Behr beim 11:6, 11:6 und 11:3 nichts anbrennen ließ. Volker brachte den TSV erstmals in Führung, da er gegen Knörnschild auch 3:0 – allerdings in drei relativ knappen Sätzen – gewann. Im Doppel gingen Greim/Knörnschild gegen Dia/Patrick mit 2:0 in Führung und hatten nach verlorenem 3. Satz im vierten Durchgang bereits Matchbälle, die die TSVler aber abwehren konnten. Auch im Entscheidungssatz war es eine knappe Angelegenheit, da Dia und Patrick nur hauchdünn mit 12:10 die Oberhand behielten. Im Duell Greim gegen Dia sah Dia nach 2:0 Satzführung wie der sichere Sieger aus, doch der Berger kämpfte sich mit zwei blitzsauberen Sätzen zurück und besorgte den Ausgleich. Im entscheidenden fünften Durchgang konnte Dia aber noch eine Schippe drauflegen und machte mit einem 11:8 und damit 4:1 Sieg den Finaleinzug für die Jungs perfekt.

Damit hat sich die Erste zum mittlerweile siebten Male für das Pokalfinale qualifiziert, wobei es auch heuer wohl nicht zu einem Erfolg reichen dürfte. Gegner wird aller Voraussicht nach der TTC Wohlbach II werden, dem man schon letztes Jahr unterlegen war. Die Wohlbacher haben aber nochmals aufgerüstet, so dass ein Erfolg genauso wahrscheinlich ist wie dass der SC Paderborn Deutscher Fußballpokalsieger wird.