TSV Windheim | Dritte inoffizieller Kreispokalsieger
13658
post-template-default,single,single-post,postid-13658,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Dritte inoffizieller Kreispokalsieger

Dritte inoffizieller Kreispokalsieger

Schnitz, Michi und Luca hatten sich nach ihrem grandiosen Pokalerfolg gegen Bayreuth für das Final Four der Bezirksklasse in Issigau qualifiziert.

Bereits beim Vorlesen der weiter teilnehmenden Mannschaften konnten wir uns das ein oder andere Schmunzeln nicht verkneifen … es spielten noch Regnitzlosau EINS, Nordhalben EINS, Neuses EINS und Windheim DREI. Somit wurde bei drei Teams aus dem Landkreis KC praktisch auch der innoffizielle Kreispokalsieger ausgespielt.
Das Los wollte es, dass zuerst Regnitzlosau gegen Neuses und wir gegen Nordhalben antreten mussten.

Der Start gegen die eine Klasse höher spielenden Nordhalbener war nicht gut. Luca verlor in vier Sätzen gegen Stumpf und Schnitz gegen Wachter – beide Male war deutlich mehr drin. Michi blies aber mit einem Vier-Satz-Erfolg gegen Hornfeck zur Aufholjagd. Das Doppel gewannen Schnitz und Michi mit einer bärenstarken Leistung gegen Wachter/Stumpf und stellten damit auf 2:2. Entscheidend für den Erfolg war anschließend Luca, der anscheinend derzeit ordentliche Herausforderungen braucht. Gegen den unangenehm zu spielenden Wachter war seine Gewinnwahrscheinlichkeit gerade mal 9,6% … doch die nutzte er und brachte uns mit 3:2 in Front. Zwar unterlag Michi gegen Stumpf, doch Schnitz brachte das 4:3 mit einem SICHEREN Fünf-Satz-Erfolg gegen Hornfeck unter Dach und Fach!

Am Nebentisch verlor Neuses gegen Regnitzlosau mit 1:4 … böse Zungen behaupten, dass die Neusicher vor dem anschließenden Spiel gegen unsere heißen Jungs soviel Respekt hatten, dass sie vorzeitig die Heimreise antraten.

Kommentar des Autors: Wenn man sich sportlichen Herausforderungen nicht stellen will, soll man gleich zu Hause bleiben!

Regnitzlosau bezwang nicht nur Nordhalben, sondern am Schluss auch unsere Jungs mit 4:0 und wurde so Bezirkspokalsieger.
Doch trotzdem war´s ne starke Leistung von Schnitz, Michi und Luca und sie dürfen sich zumindest inoffizieller Kreispokalsieger nennen :o)

Glückwunsch!

Anbei noch ein paar Impressionen: