TSV Windheim | Hygieneregeln TSV Windheim Abteilung Tischtennis – gültig ab 21.09.2020
14396
post-template-default,single,single-post,postid-14396,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Hygieneregeln TSV Windheim Abteilung Tischtennis – gültig ab 21.09.2020

Hygieneregeln TSV Windheim Abteilung Tischtennis – gültig ab 21.09.2020

Die Hygieneregeln des TSV lehnen sich an die Rahmenvorgaben des BTTV an und müssen von den Gastmannschaften akzeptiert werden.

Hygienekonzept TSV Windheim (Link)

 

Zur Kontaktverfolgung sind die Gastmannschaften aufgefordert, die Daten gemäß beiliegendem Erhebungsbogen (beschreibbare Word-Datei) zum Spiel mitzubringen.

Kontakterhebung Sammelbogen (Link)

 

Einsatz von Spielern aus Risikogebieten:

Nach Rücksprache mit der Geschäftsstelle des BTTV sind wir als Verein angehalten, die Hygiene- und Schutzbestimmungen unseres Konzeptes umzusetzen.

Sofern ein Spieler aus einem Risikogebiet bei uns in der Halle spielen möchte, muss er uns einen negativen Corona-Test (in deutscher oder englischer Sprache gemäß den Einreisebestimmungen) vorlegen. Dieser darf aktuell je nach Einreiseland (z.B. Tschechien) nicht älter als 48 Stunden sein. Einzelheiten können auf den Seiten des Auswärtigen Amtes eingesehen werden: www.auswaertiges-amt.de

Kann er dies nicht, machen wir von unserem Hausrecht Gebrauch und verwehren ihm den Zugang zur Halle.

Eine Arbeitserlaubnis in Deutschland ersetzt übrigens nicht die Verpflichtung, einen negativen Test vorzuweisen, es sei denn der Verein ist Arbeitgeber des Spielers. Dies wäre dann entsprechend zu belegen.