TSV Windheim | Gelungener Auftritt der D- Junioren beim Sportfest in Haarbrücken
14976
post-template-default,single,single-post,postid-14976,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Gelungener Auftritt der D- Junioren beim Sportfest in Haarbrücken

Gelungener Auftritt der D- Junioren beim Sportfest in Haarbrücken

Zunächst nochmals vielen Dank an Wolfgang Bauer für die Einladung zum Sportfest in Haarbrücken zum D- Juniorenspiel gegen den TSV Ketschenbach.

Bei subtropischen Temperaturen kam der TSV Windheim gut ins Spiel und übernahm sofort das Kommando. Das Spielgeschehen fand meist in der Hälfte des TSV Ketschenbach statt, der sich nur gelegentlich aus der Defensive befreien konnte. Kurz vor der Halbzeit gelang uns der 1:0 Führungstreffer. Vorausgegangen war ein blitzsauberer und schneller Angriff über Nick Brummer, der mit einem perfekten Pass den rechts mitgelaufenen Lukas Neubauer H. anspielte, dieser umkurvte mit viel Schwung den Außenverteidiger und legte den Ball quer auf Collin Ritter, welcher dem Keeper keinerlei Abwehrchance ließ und den Ball in den Maschen versenkte.

Kurz nach Wiederanpfiff der 2. Halbzeit gab es einen Schiedsrichterball. Hierbei schaltete Felix Biesenecker am schnellsten, steckte den Ball gekonnt durch die Schnittstelle der Abwehr auf unseren Spielführer Haben Shewit, der das 2:0 für den TSV Windheim markierte. Nur kurze Zeit später konnte man auf 3:0 erhöhen, als Jonas Schirmer über die rechte Seite allen enteilte und den Ball scharf in den Strafraum passte, wo zunächst Haben Shewit und Felix Biesenecker aus kurzer Distanz scheiterten, Nick Brummer dann aber im Nachschuss den Ball einnetze. Nach einer Unachtsamkeit der bis dahin gut agierenden Abwehr kam der TSV Ketschenbach in der 45. Spielminute zum 1:3 Anschlusstreffer. Kurz vor Spielende stellte Nick Brummer mit einem sehenswerten Freistoß den 4:1 Endstand her.

Ein gelungener Auftritt mit einer starken läuferischen Leistung trotz der sommerlichen Temperaturen.