TSV Windheim | D1-Junioren mit Sieg in letzter Minute
14893
post-template-default,single,single-post,postid-14893,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

D1-Junioren mit Sieg in letzter Minute

D1-Junioren mit Sieg in letzter Minute

Nach der unglücklichen Niederlage unter der Woche gegen den FC Coburg wollte man in Rödental unbedingt wieder punkten. Gleich zu Beginn des Spiels hatte Jonas Schirmer nach feinem Zuspiel von Haben Shewit die Chance zum Führungstreffer, jedoch legte er sich den Ball einen Tick zu weit vor und ein Verteidiger des Gegners konnte in letzter Sekunde klären.

Der TSV hatte zunächst mehr Spielanteile und kam nach einem Eckball zur nächsten großen Torchance, allerdings konnte diesmal der Keeper den Abpraller von Lukas Neubauer W. gerade noch mit dem Fuß von der Linie kratzen. Ab diesem Zeitpunkt gelang es der JFG Rödental-Coburger Land II das Spiel ausgeglichener zu gestalten und selbst Torchancen zu kreieren. Da beide Mannschaften Ihre Möglichkeiten nicht in Tore ummünzten, ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte der TSV etwas mehr vom Spiel und drängte auf den Führungstreffer, während die Mannschaft aus Rödental immer wieder durch Konter gefährlich vor das TSV- Gehäuse kam. Da man oft im entscheidenden Moment zu umständlich bzw. nicht zielstrebig genug agierte, blieb es zunächst beim 0:0 und man sorgte so weiterhin für reichlich Spannung.

Als kurz vor Spielende, erneut nach einem Konter, ein Angreifer der Rödentaler alleine auf das TSV- Gehäuse zulief, zeigte unser Torwart Louis Fehn seine ganze Klasse und konnte mit einem blitzschnellen Reflex die hundertprozentige Torchance der Heimmannschaft vereiteln. In der letzten Spielminute tankte sich dann Leo Vetter mit etwas Glück durch den Strafraum und bediente den völlig freistehenden Felix Biesenecker, der den Ball zum vielumjubelten Siegtreffer einschieben konnte.