TSV Windheim | D1- Junioren mit gerechter Punkteteilung in Gifting
14640
post-template-default,single,single-post,postid-14640,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

D1- Junioren mit gerechter Punkteteilung in Gifting

D1- Junioren mit gerechter Punkteteilung in Gifting

Der TSV startete gut in die Partie und hatte gleich zu Beginn eine Doppelchance, jedoch scheiterte man zweimal an der Torlatte. Als in der 4. Spielminute ein Freistoß von Leo Vetter erneut an die Latte knallte, schaltete Lenny Großmann am schnellsten und konnte zum 1:0 einnetzen. Kurz darauf verhinderte der Abseitspfiff des Schiedsrichters das 2:0 durch Haben.
Von da an sah man eine sehr zerfahrene Begegnung von beiden Seiten, geprägt von vielen ungenauen Zuspielen und leichten Ballverlusten. Die SG SV Gifting stand defensiv sehr gut und ließ in Halbzeit 1 keine weiteren Torchancen mehr zu. In der 23. Spielminute gelang dem Gastgeber dann der 1:1 Ausgleichstreffer nach einer Unstimmigkeit in der TSV Abwehr.

Auch nach der Halbzeitpause kam auf dem kleinen Spielfeld kaum ein ordentlicher Spielfluss zu Stande. Der TSV agierte viel zu umständlich, ließ den letzten Einsatzwillen vermissen und konnte sich gegen die nach wie vor gut stehende Hintermannschaft der SG SV Gifting keine nennenswerte Torchance mehr erarbeiten. Auch die Heimmannschaft konnte sich im 2. Durchgang nicht erwähnenswert in Szene setzen, so dass am Ende ein gerechtes Remis zu Buche stand.

Beim TSV bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, sollte man die nächsten Spiele für sich entscheiden wollen.