TSV Windheim | WINDHEIMER G-JUGEND ERKÄMPFT SICH 1. PLATZ
13809
post-template-default,single,single-post,postid-13809,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

WINDHEIMER G-JUGEND ERKÄMPFT SICH 1. PLATZ

WINDHEIMER G-JUGEND ERKÄMPFT SICH 1. PLATZ

Nachdem sich die Kleinsten des TSV Windheim in den letzten Wochen stets mit dem Silberrang begnügen mussten, war es am letzten Sonntag beim FC Unter-/ Oberrodach (FC U/O) endlich soweit, WINDHEIM wurde Erster!!!

Gleich im Auftaktspiel sah man sich dem bekannt starken Team des SV Steinwiesen gegenüber. In einem hart im Mittelfeld umkämpften Spiel hatten Tony und Mats ordentlich mit ihren Gegenspielern zu tun. Allesamt machten einen guten Job und so hatte man zunächst die Spielhoheit erlangt. Tony gelang aus linker Position ein Schuss aufs Tor, der von einem Gegner über den Torwart hinweg zum 1:0 Führungstreffer abgefälscht wurde. Die Steinwiesener machten jetzt allerdings mehr Druck und kamen immer wieder vors Tor der Windheimer. Hier konnte Rafael sich mehrfach auszeichnen, dennoch gelang dem SV der Ausgleich und mit dem Schlusspfiff auch der unnötige Siegtreffer zum 1:2.

Im zweiten Spiel hatten es die Jungs mit dem FC Kronach zu tun. Die vorausgegangene Niederlage steckten die Jungs gut weg und man spielte befreit auf. Dennoch verfiel man immer wieder in alte G-Jugend-Spielweisen, wonach jeder dorthin rannte, wo der Ball lag. Aus einem solchen Getümmel heraus tauchte plötzlich Mats auf, der mit einer originalen „Papa-Paule-Kopp“ die Kugel ins lange linke Eck beförderte. Selten kamen die Kronacher über die Mitte des Spielfeldes, insofern ist klar, dass die beiden Außenverteidiger Moritz und Hannes gute Arbeit leisteten. Ein scharfer Schuss von Lian wurde abgewehrt, der Ball landete wieder vor seinen Füßen und er spielte überlegt auf den aufgerückten Abwehrchef „Schorsch“, der sich den Führungsausbau zum 2:0 nicht mehr nehmen ließ. Durch den Anschlusstreffer zum 2:1 beflügelt, setzte der FC Kronach nach. Einen hohen Schuss ins linke Eck konnte Keeper Rafael mit einer sehenswerten Flugeinlage entschärfen und so den Sieg für die Windheimer festhalten.

Gegen die Hausherrren bestritten unsere Jungs das dritte Match. Nach schönem Kombinationsfußball erzielte Tony das 1:0 für die TSV-Kids. Zuvor hatte Moritz den Ball erobert, diesen gekonnt auf Lian abgespielt, welcher sehenswert auf Tony verlängerte, der folglich souverän abschloss. Erneut gingen unsere Jungs aus einem Getümmel als Sieger hervor. Lian behauptete den Ball und spielte wiederum den freistehenden Tony an, der auch das 2:0 erzielte. Im Mittelfeld erkämpfte sich der laufstarke Tony den Ball und marschierte damit in Richtung Gegnertor. Letztendlich belohnte er sich und seine Mannschaft mit einem lupenreinen Hattrick zum 3:0. Jetzt gab es auch wieder mehr Spielpraxis für Youngster Paul, der stets im Mittelfeld gut mithielt und Zweikämpfe für sich entscheiden konnte. Mit dem Schlusspfiff gelang Schorsch der 4:0 Endstand.

Um sich die Chance auf den 1. Platz zu wahren, kam nur ein Sieg gegen die starken Rodachtalkicker aus Steinberg in Frage. Im Vorfeld wurde auf Manndeckung umgestellt, was sich als taktische Raffinesse herausstellen sollte. Tony erhielt schlicht und ergreifend den Auftrag, den gefährlichen „7er“ der Steinberger auszuschalten. Die Steinberger waren kaum in der Lage über ihren „7er“ das Spiel aufzubauen. Kaum hatte dieser den Ball, sah er sich schon Tony gegenüber, der 90% der Duelle für sich entscheiden konnte. Bei den übrigen 10% war die gesamte Abwehr um Schorsch, Hannes und Moritz zur Stelle. Die wenigen Torschüsse konnte Rafael vereiteln. Einen Abschlag des gegnerischen Torhüters fing Lian ab und erzielte in der Folge endlich sein langverdientes Tor in dem Turnier zur Windheimer Führung. Der Steinberger „7er“ ließ nicht locker, fand aber stets in Tony seinen Meister. Dies brachte nicht nur den kleinen Italiener, sondern auch seinen am Spielfeldrand auf und ab hüpfenden Padre zur Verzweiflung. Nach einem harten 10 Minuten lang andauernden Fight standen die Windheimer als Sieger der Partie fest. Jetzt begannen die Rechenspiele um Platz 1.

Mit 9 Punkten im Gepäck teilte man sich den 1. Platz mit zwei weiteren Mannschaften, die ebenfalls 9 Punkte erspielt hatten. Schaut man sich aber die gesamten Mannschaftsleistungen an, gab es an diesem Tag nur einen Sieger und der heißt TSV WINDHEIM! In einem nahegelegenen Fastfood-Restaurant fand anschließend eine kleine Siegesfeier statt. Am kommenden Sonntag, den 26.05.19, lädt der FC Kronach zum letzten Turnier der Frühjahrsrunde ein. Vielleicht zieht es ja den ein oder anderen G-Fan in die Kreisstadt. Turnierbeginn ist 10:00 Uhr.