TSV Windheim | VERDIENTER HEIMSIEG GEGEN SEIBELSDORF
12276
post-template-default,single,single-post,postid-12276,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

VERDIENTER HEIMSIEG GEGEN SEIBELSDORF

VERDIENTER HEIMSIEG GEGEN SEIBELSDORF

Der TSV begann hochkonzentriert gegen die offensivstarken Gäste um Spielertrainer Charalampos Triantafyllidis und Marco Pohl erzielte bereits in der vierten Minute die Führung nach Maßflanke von Heimcoach Christopher Fehn. Nach elf Minuten scheiterte Pohl an der Latte, doch das sollte es für einige Zeit gewesen sein. Ab der zwanzigsten Minute kamen die Seibelsdorfer besser ins Spiel. Die Defensivabteilung des TSV um Sascha Martin, Benni Rebhan und Alexander Kunst hatte die Angriffsreihe des FC jedoch während der gesamten Partie stets im Griff und ließ nur wenig zu. Beide Teams neutralisierten sich bis in der 71. Minute Kevin Rodewald nach einer Traumkombination mit Pohl überlegt zum 2:0 einschob. Den Sack zu machte Marco Pohl nach perfektem Zuspiel von Marco Großmann in der 78. Minute, ehe Gästejoker Tobias Ruppert in der 85. Minute den Ehrentreffer für die keineswegs enttäuschenden Gäste erzielte.
-rj-

Zuschauer: 112

Tore:

1:0 Marco Pohl
2:0 Kevin Rodewald
3:0 Marco Pohl
3:1 Tobias Ruppert

10497843_723749227692849_4159147429617420389_o