TSV Windheim | Vatertagswanderung 2010
9846
post-template-default,single,single-post,postid-9846,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Vatertagswanderung 2010

Vatertagswanderung 2010

Heuer brachen wir von Windheim auf unseren Rundkurs auf. Der erste Verpflegungspunkt war die Bastelsmühle, wo wir uns ein schattiges Plätzchen suchten.
Nach der ersten Stärkung liefen wir dann weiter der Bahnlinie entlang nach Förtschendorf. Im Gasthof zur Post gab es dann was zu Futtern. Beim Beck kamen wir natürlich auch noch vorbei und mussten ein Bier trinken. Jetzt begann der anstrengende Teil der Wanderung.
Es ging hinauf nach Hirschfeld. Das Feld streckte sich so langsam und die beiden Bax-Brüder waren zeitweise verschwunden. Beim Vatertagsfest der FFW Hirschfeld zählten wir nochmal durch und brachen zur letzten Etappe nach Windheim auf.
Nachdem wir im Sportheim uns mit Essem gestärkt hatten, hielten noch ein paar wackere Gesellen bis spät in die Nacht aus und traten dann die Heimreise kurz vor Mitternacht an…
Ein besonderer Dank gilt Djelango, der seinen Bollerwagen wieder zum Einsatz brachte, so dass wir nie durstig herumliefen.