TSV Windheim | TSV ERZWINGT GLÜCKLICHES UNENTSCHIEDEN IN HAIG
11615
post-template-default,single,single-post,postid-11615,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

TSV ERZWINGT GLÜCKLICHES UNENTSCHIEDEN IN HAIG

TSV ERZWINGT GLÜCKLICHES UNENTSCHIEDEN IN HAIG

Zu einem glücklichen Unentschieden kamen die Mannen von Christopher Fehn in Haig. Ersatzgeschwächt und mit einigen angeschlagenen Spielern gelang dem TSV nicht viel in der ersten Halbzeit.
Der FC Wacker Haig drängte auf das Tor, die vielbeinige Abwehr, das Glück in Form von Latte und Pfosten sowie der überragende Piekacz im Tor verhinderten jedoch die Führung der Heimmannschaft.
In Hälfte zwei sah man anfangs das gleiche Bild. Haig drückte und der TSV war nur mit wenigen Aktionen nach Vorne gefährlich. Durch einen unglücklich abgefälschten Ball ging dann Haig letztendlich in Führung. Anschließend kam der TSV besser ins Spiel, dezimierte sich jedoch selbst, was eigentlich nur die Mannschaftskasse freute.
In den Schlussminuten wurde alles nach Vorne geworfen und so gelang dem Libero doch tatsächlich noch das 1:1.
Selten hat sich ein Unentschieden so gut angefühlt.
Dran bleiben Männer!

masi