TSV Windheim | REVANCHE GEGLÜCKT
12800
post-template-default,single,single-post,postid-12800,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

REVANCHE GEGLÜCKT

REVANCHE GEGLÜCKT

TSV Windheim – TSF Theisenort 4 : 2

Ihren verdienten Applaus holten sich die beiden Mannschaften nach einem begeisterndem F-Jugendspiel am Freitagabend bei den zahlreichen Zuschauern ab. Vorher lieferten die Teams ein temporeiches und kampfbetontes Spiel in dem bis zu letzten Sekunde um jeden Ball gefightet wurde. Die Jungs vom TSF Theisenort erwischten den besseren Start und drängten die heimische Elf zunächst in die eigene Hälfte zurück. Mitte der ersten Halbzeit führte ein schneller Konter der Heimmannschaft zum Erfolg und man konnte durch Leo die bis dahin glückliche Führung erzielen. Als nur wenige Minuten später Leo von Felix mustergültig bedient wurde stand es 2:0 für die Hausherren. Der zweite Treffer zeigte Wirkung bei unseren Gästen, welche sich zum Ende der ersten Halbzeit nur noch sporadisch aus ihrer Hälfte befreien konnten. Die starke Druckphase der Heimelf wurde noch vor dem Pausenpfiff mit dem 3:0 durch Lukas (Windheim) belohnt. Nach dem Wechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit guten Torchancen auf beiden Seiten. Eine davon konnte Felix zur beruhigenden 4:0 Führung nutzen. Wer dachte die Moral der Theisenorter wäre gebrochen hatte sich getäuscht und so wurde weiter das Tor der Heimelf belagert. In den Schlussminuten erzielten unsere Gäste noch zwei schöne Tore zum 4:2 Entstand. Ein besonderes Lob verdiente sich unser Keeper Omid, der mit sehenswerten Paraden die gegnerischen Stürmer mehrfach zur Verzweiflung brachte. O-Ton der Theisenorter Nummer 3: „Ich bring doch keinen Ball rein, der Keeper ist zu stark!“ Herzlichen Glückwunsch an unsere F-Jugend für die starke Leistung und die damit geglückte Revanche für die unglückliche Hinrundenniederlage.