TSV Windheim | F-JUNIOREN IM BAMBERGER SPORTPARK
12848
post-template-default,single,single-post,postid-12848,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

F-JUNIOREN IM BAMBERGER SPORTPARK

F-JUNIOREN IM BAMBERGER SPORTPARK

Nur zwei Wochen nach dem letzten Saisonspiel starteten unsere F-Junioren in die Hallensaison. Bereits am frühen morgen machten sich Spieler und Fans auf, um die Reise nach Bamberg anzutreten. Im Sportpark-Bamberg betraten unsere F-Junioren absolutes Neuland. Nicht nur das bei dem 20 Mannschaften umfassenden Turnier gleichzeitig auf drei Courts gespielt wurde, so war auch der Kunstrasen und die Rundumbande zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. Im ersten Spiel mussten wir gegen das Team vom TSV Hirschaid I antreten. Die ungewohnte Umgebung machte sich bemerkbar und so lag man schnell mit 0:2 zurück. In einer starken Schlussphase konnte lediglich noch der Anschlusstreffer erzielt werden und man musste sich dem späteren Finalisten mit 1:2 geschlagen geben. Im zweiten Spiel waren wir von der ersten Sekunde an die bessere Mannschaft und wir konnten einen ungefährdeten 4:0 Sieg gegen die DJK/TSV Rödental II einfahren. Das der Ball manchmal einfach nicht ins Tor will haben wir im nächsten Spiel gegen den SC Kemmern erfahren. Hochkarätige Chancen auf beiden Seiten gab es während der gesamten zehn Minuten. Am Ende stand es leistungsgerecht 0:0 (übrigens das einzige im ganzen Turnier). Im letzten Vorrundenspiel hatten wir gegen einen körperlich überlegenen Gegner vom TSV Kirchenlaibach keine Chance und mussten dem Gegner zum 2:0 Sieg gratulieren. Mit vier Punkten landeten wir aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter dem TSV Hirschaid, TSV Kirchenlaibach und dem SC Kemmern auf dem vierten Tabellenplatz. Dadurch war der Weg in die Top 10 vor den abschließenden Platzierungsspielen versperrt. In der Platzierungsrunde trafen wir zunächst auf den TSV Bertelsdorf I welchen wir mit 4:2 besiegen konnten. Im letzten Spiel des Tages wartete nochmal die DJK/TSV Rödental (allerdings die 1. Mannschaft). In einem bis zum Schluss spannenden Spiel stand es nach 10 Minuten leistungsgerecht 1:1. Wie bereits zu Beginn des Turniers betraten unsere F-Junioren jetzt wieder absolutes Neuland, den die Partie musste im 9 m Schießen entschieden werden. Das Turnier kein Training ist mussten drei unserer Jungs feststellen als sie vom Punkt scheiterten. Letztlich mussten wir uns mit 2:4 geschlagen geben. Insgesamt konnten die Windheimer das Turnier im gesicherten Mittelfeld beenden und sie ernteten den wohlverdienten Applaus ihrer Fans bei der abschließenden Siegerehrung. Anschließend ging es erschöpft aber zufrieden nach Hause. Turniersieger wurde übrigens der FC Schweinfurt 05.