TSV Windheim | ERIK NEUBAUER BEI DEN BAYERISCHEN MEISTERSCHAFTEN
12193
post-template-default,single,single-post,postid-12193,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

ERIK NEUBAUER BEI DEN BAYERISCHEN MEISTERSCHAFTEN

ERIK NEUBAUER BEI DEN BAYERISCHEN MEISTERSCHAFTEN

Erik Neubauer -ein echter Windheimer- war für den FC Coburg bei der Bayerischen Fussballhallenmeisterschaft aktiv. Er ist einer von den Talenten aus dem Landkreis Kronach. Weiter so, Erik!

Hier ein Bericht aus dem FT:

Auch zwei junge Fußballer aus dem Landkreis Kronach spielten am Samstag um den bayerischen Hallentitel, nämlich in den Reihen des FC Coburg. Dort trainieren sie dreimal pro Woche.
Zweifacher Torschütze war Gil Fleischmann aus Kleintettau, der im zweiten Jahr beim FC Coburg kickt. „Es war schön, dass wir gegen Würzburg gewonnen haben, und dieser Sieg war ja auch wichtig“, meinte er zu seinem entscheidenden Treffer. Er spielte in Tettau und Neukenroth, bevor er nach Coburg wechselte. „Hier ist es einwandfrei“, lautet sein Fazit.
Erik Neubauer aus Windheim ist seit vier Jahren in der Vestestadt aktiv. Er ist schon seit seinem zweiten Lebensjahr vom Fußball fasziniert. Vor seinem Wechsel nach Coburg spielte er in Windheim, Buchbach und Neukenroth. Die vielen Fahrten zum Training in die Vestestadt „sind die Anstrengungen wert“, ist er überzeugt.
Ebenfalls bei den C-Junioren des FC Coburg spielt der Tettauer Tommy Gerold, der diesmal aber nicht im Aufgebot war. rg

 

Fränkischer Tag E-Paper - Auch Erik und Gil dabei