TSV Windheim | EFFEKTIVER MEISTER
13184
post-template-default,single,single-post,postid-13184,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

EFFEKTIVER MEISTER

EFFEKTIVER MEISTER

TSV Windheim – 1. FC Wallenfels 0 : 6 (0:1)

Dem Meister genügte in der ersten Halbzeit eine Torchance, um nach einem Missverständnis in der Windheimer Abwehr in Führung zu gehen. Der personell arg gebeutelte TSV Windheim präsentierte sich vor der Pause mindestens auf Augenhöhe, vergab allerdings gleich mehrere gute Tormöglichkeiten viel zu leichtfertig.
Wie es besser geht zeigte Marius Stumpf, der mit der zweiten Wallenfelser Chance den Ball zum 0:2 in die Maschen drosch. Als Peter Schirmer alleine vor dem Wallenfelser Torhüter zu unrecht wegen angeblicher Abseitsposition zurückgepfiffen wurde und im Gegenzug das 0:3 fiel, war der Widerstand der Hausherren gebrochen. Nun wurden die äußerst ballsicheren Flößer immer stärker und spielten sich wahrlich in einen Rausch. Dabei war dann belanglos, dass dem vierten und fünften Treffer glasklare Abseitsstellungen vorausgingen. Fabian Schlee krönte seine hervorragende Leistung kurz vor Schluss mit seinem dritten Treffer zum 0:6. SR Michael Löffler (Neustadt/C.) leitete souverän, lag leider bei einigen Abseitsentscheidungen völlig daneben.
-oc-

Zuschauer: 43

Tore:

0:1 Michael Zeitler (20.)
0:2 Marius Stumpf (55.)
0:3 Fabian Schlee (72.)
0:4 Fabian Schlee (74.)
0:5 Eigentor (75.)
0:6 Steffen Wiedel (86.)