TSV Windheim | E-JUGEND HINTERLIEß TOLLE VISITENKARTE IN BAMBERG
13500
post-template-default,single,single-post,postid-13500,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

E-JUGEND HINTERLIEß TOLLE VISITENKARTE IN BAMBERG

E-JUGEND HINTERLIEß TOLLE VISITENKARTE IN BAMBERG

In den frühen Morgenstunden am Sonntag den 18.November machten sich 9 wackere Jungs mit Ihren Trainern und Eltern auf den Weg nach Bamberg um beim hochdotierten Soccerturnier die Farben des TSV hochzuhalten.
Im zwanziger Feld spielten neben unseren Kids Mannschaften wie, FV Würzburg, Eintracht Bamberg, FC Coburg, Adler Weidhausen, FC Redwitz, TSG Bamberg, Phönix Buttenheim um den Tagessieg.
In Spiel 1 hatten wir es mit dem späteren Endspielteilnehmer FV Würzburg zu tun, gingen mit 1:0 in Führung mussten aber letztendlich der technisch überlegenen Mannschaft zum 3:1 Sieg gratulieren. Anschließend kämpften wir mit Coburg 3 um den Sieg, wo wir trotz Führung das Spiel kurzfristig aus der Hand gaben und Glück hatten, nur den Ausgleich hinzunehmen, im Endspurt aber unserseits Klasse zeigten und die Stadt dann doch souverän mit 3:1 besiegten. Von diesem Sieg beflügelt bestimmten wir gegen Redwitz trotz Rückstand das Geschehen und kamen kurz vor Schluss zum mehr als verdienten Ausgleich. Kuriose Szene war ein Schuss von Jannis, der zwischen den Pfosten 3x mal hin und her sprang um dann leider doch nicht die Torlinie zu überqueren. Im letzten Vorrundenspiel setzten wir unseren Lauf fort und siegten verdientermaßen mit 2:1 gegen den TSV Hirschaid, was gleichzeitig die Qualifikation fürs Viertelfinale bedeutete.
Gegen Augsfeld spielten wir auf Augenhöhe, trafen Pfosten und Latte mussten aber in einem spannenden Spiel den Augsfeldern, welche kaltschnäuzig Ihre zwei Chancen verwerteten zum Sieg und zum Halbfinaleinzug gratulieren, während wir in der „Trostrunde“ landeten.
Im ersten Spiel gegen die TSG Bamberg war nach tollem Spiel mit vielen Torchancen und ebenso beeindruckenden Torwartleistungen auf beiden Seiten alles geboten und endete leistungsgerecht mit 1:1. Im folgenden Siebenmeterschießen machte sich der Kräfteverlust bemerkbar und der gute Gästetorhüter konnte 2 mal parieren.
In unserem letzten Spiel ging der ein oder andere Spieler schon auf dem Zahnfleisch, aber gegen Coburg 2 wurden logischerweise nochmals alle Kräfte mobilisiert. Nachdem Felix einen „unmöglichen“ reinmachte, beherrschten wir die verdutzen Coburger und Amir setzte Frank mit einem genau getimten Pass glänzend in Szene, so dass dieser sicher zum 2:0 Endstand vollstrecken konnte. Platz 7 war zur Überraschung Vieler somit unser – nun weiß auch der Turnierausrichter wo Windheim liegt 😊
Das Turnier gewann Eintracht Bamberg in einem spannenden Spiel letztlich verdient gegen den FV Würzburg mit 3:1.