TSV Windheim | KNAPPE NIEDERLAGE IN MEEDER
13785
post-template-default,single,single-post,postid-13785,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

KNAPPE NIEDERLAGE IN MEEDER

KNAPPE NIEDERLAGE IN MEEDER

TSV Meeder I : TSV Windheim       2 : 1

Nach zuletzt drei Siegen in Folge traten unsere F-Junioren entsprechend selbstbewusst beim Auswärtsspiel gegen den TSV Meeder an. Nachdem die Anfangsminuten recht ausgeglichen waren, wurde das Spiel unserer Mannschaft druckvoller und wir konnten uns ein optisches Übergewicht erspielen, ohne das Tor der Heimelf ernsthaft in Gefahr zu bringen. Anders machte es der Gastgeber, die Mitte der ersten Spielhälfte einen ihrer wenigen Entlastungsangriffe mit einem sehenswerten Weitschuss zur überraschenden 1 : 0 Führung abschlossen. Durch den Führungstreffer beflügelt entwickelte die Heimelf eine Druckphase der unsere Defensivabteilung um Keeper Louis stand halten konnte. So wurden mit einer knappen Heimführung die Seiten gewechselt. Die Pause hatte unseren Jungs sichtlich gutgetan und sie drängten mit Wiederbeginn auf den Ausgleich. Es dauerte bis zur 29. Spielminute ehe Max einen langen Ball kurz vor der Torausline erlaufen konnte und den Ball aus unmöglichem Winkel zum verdienten Ausgleich in die Maschen hämmerte. Ab jetzt spielten beide Mannschaften mit offenen Visier und beide Torhüter brachten die jeweiligen Angreifer mehrfach zur Verzweiflung. Als jeder der anwesenden Zuschauer schon mit einem gerechten Unentschieden rechnete, konnte sich ein Heimakteur in den Rücken der TSV-Abwehr schleichen und den Ball quasi mit dem Schlusspfiff über die Linie zum „Schmeichelhaften“ 2:1 drücken. Im Anschluss an die Partie wagten unsere F-Junioren „einen Blick über den Tellerrand hinaus“ und machten einen Abstecher in die HUK Coburg Arena. Beim Spitzenspiel der 2. Handballbundesliga zwischen dem HSC 2000 Coburg und der HBW Balingen-Weilstetten konnten sie ein bis zur letzten Sekunde spannendes 28:28 bestaunen. Nach dem Spiel konnte noch das ein oder andere Autogramm sowie einige Erinnerungsfotos ergattert werden. Trotz der unglücklichen Niederlage war es ein gelungener Ausflug ins Coburger Land. Am Freitag, 17.05.2019, um 17.00 Uhr, empfangen unsere F-Junioren das Team des Schwabthaler SV. Spieler und Betreuer würden sich über zahlreiche Unterstützung wie immer sehr freuen.