TSV Windheim | TSV Windheim – FC Stockheim 0:4 (0:2)
1860
post-template-default,single,single-post,postid-1860,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

TSV Windheim – FC Stockheim 0:4 (0:2)

TSV Windheim – FC Stockheim 0:4 (0:2)

Auf dem alten Sportplatz des TSV erhoffte sich die Heimelf gegen die spielstarken Stockheimer über den Kampf in die Begegnung zu kommen, ließ dabei aber alles vermissen, um den Gegner Paroli bieten zu können. Der FC war während der gesamten Partie aggressiver in den Zweikämpfen und führte seine blitzschnellen Angriffe über Markus Mergner und Robin Tögel stets brandgefährlich aus. Sturmführer Mergner erzielte bereits nach acht Minuten nach herrlichem Doppelpass die Gästeführung. Wachter erhöhte in der 32.Minute mit einem satten Schuss auf 0:2. Torhüter Fleischmann musste sich in der ersten Hälfte lediglich bei einem Schlenzer von Marco Grossmann strecken und hatte kurz vor dem Wechsel Glück, dass der hervorragende Unparteiische nicht auf Strafstoß entschied. In den ersten Minuten nach der Pause keimte etwas Hoffnung im Lager der einheimischen Fans auf, als der TSV tatsächlich einige Chancen hatte. Die Hoffnungen wurden aber mit einem perfekt vorgetragenen Konter durch den auffälligen Robin Tögel zunichte gemacht. Die Hilf- und Lustlosigkeit der Hausherren wurde in der 80. Minute durch eine Bogenlampe von Wilke mit dem0:4 bestraft, wobei die Verteidiger des TSV die geringste Schuld an diesem Debakel traf. Tore: 0:1 Mergner (8.), 0:2 Wachter (32.), 0:3 Tögel (62.), 0:4 Wilke (80.) / SR: Pohl

(Roth). rj