TSV Windheim | Meister A-Klasse 2 Kronach: TSV WINDHEIM!
1690
post-template-default,single,single-post,postid-1690,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Meister A-Klasse 2 Kronach: TSV WINDHEIM!

Meister A-Klasse 2 Kronach: TSV WINDHEIM!

TSV Windheim – TSV Teuschnitz 7:0 (4:0)
Der TSV Windheim nahm die letzte Hürde Teuschnitz souverän und steigt nach zweijähriger Abwesenheit in die Kreisklasse auf. Die erste Möglichkeit hatten die Gäste durch Kraus nach fünf Minuten, doch sollte man anschließend für lange Zeit keinen gegnerischen Stürmer mehr im Strafraum der Heimelf sehen. Dem heimischen Vorsitzenden Andreas Fehn I blieb es vorbehalten, mit sensationellen vier Treffern, von denen drei per Eckstoß von seinem jungen Namensvetter Andreas Fehn II vorbereitet wurden, die beruhigende Pausenführung zu erzielen.
In der 53. Minute erhöhte Kapitän Kevin Rodewald auf 5:0. Andreas Fehn I krönte seine wohl stärkste Leistung der laufenden Saison nur drei Minuten später nach herrlichem Alleingang mit seinem fünften Treffer. In der 60. Minute kamen die Gäste durch den emsigen Andre Langer zu ihrer zweiten Chance in dieser einseitigen Partie, doch er jagte das Leder über den Querbalken. Den Schlusspunkt setzte Geburtstagskind Björn Backer, der einen Traumpass von Grossmann eiskalt gegen den bedauernswerten Gästetorhüter Bernd Unger zum umjubelten 7:0-Endstand verwandelte.
Tore: 1:0 A. Fehn I (9.), 2:0 A. Fehn I (14.), 3:0 A. Fehn I (21.), 4:0 A. Fehn I (31.), 5:0 Rodewald (53.), 6:0 A. Fehn I (56.), 7:0 Backer (70.). rj