TSV Windheim | 1. FC Wallenfels – TSV Windheim 5:3 (1:2)
1849
post-template-default,single,single-post,postid-1849,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

1. FC Wallenfels – TSV Windheim 5:3 (1:2)

1. FC Wallenfels – TSV Windheim 5:3 (1:2)

Spektakuläre Aufholjagd

von Stöcker Günther

Nach einer spektakulären Aufholjagd konnte der FC Wallenfels seine Siegesserie fortsetzen, obwohl es zunächst nicht danach aussah, denn die resoluten Gäste erwischten den FC eiskalt und lagen frühzeitig mit 2:0 vorne. Die geschockten Einheimischen fanden zunächst überhaupt nicht ins Spiel und hatten bei einem Lattenkopfball Glück, ehe vor der Pause zumindest der Anschlusstreffer glückte. Gleich nach dem Wechsel verursachten die Gäste einen Strafstoß, der den Ausgleich brachte und zum Ausgangspunkt einer grandiosen zweiten Hälfte wurde, in der der FC die zunehmend überforderten Gäste förmlich überrollte, mit herrlichen Kombinationen aufwartete und sehenswerte Tore erzielte. Der Schlusspunkt in einer sehenswerten Partie war den nie aufsteckenden Gästen vorbehalten, was die beste Saisonleistung des FC Wallenfels in keiner Weise schmälern konnte.